_schiebladenSchiebeläden sind aus der aktuellen Neubauarchitektur nicht mehr wegzudenken. Aus der Familie der Klappläden entstanden, hat sich dieses System sowohl bei Architekten wie auch bei privaten Bauherren zu einem beliebten Element entwickelt. Das Interieur lässt sich mit Schiebeläden sowohl vor zu starkem Lichteinfall als auch vor neugierigen Blicken schützen.

Durch dieses Prinzip benötigen Schiebeläden wenig Platz am Haus und wirken dabei stets „aufgeräumt“. Der maßgebliche Unterschied zu Klappläden ist das Bewegungsprinzip. Der Schiebeladen wird entlang der Hauswand zur Seite geschoben.

_korb-markisenFormen und Farben sind bei Korbmarkisen fast keine Grenzen gesetzt. Die Palette bei den Corbus-Typen reicht von Kugel- über Bananenformen bis hin zu tunnelförmigen Baldachinen. Korbmarkisen eignen sich besonders gut zur Gestaltung der Fassade. Mit einem Aufdruck versehen sind sie zudem ein idealer Werbeträger – z.B. an Boutiquen, Cafés oder Bäckereien. Die Konstruktion besteht aus eleganten Aluminiumprofilen, straff bespannt mit Acryl- oder PVC-Tuch. Je nach Corbus-Modell ist eine starre oder bewegliche Ausführung – mit Schnurzug oder Elektroantrieb – möglich.

Durch die individuelle Formgebung und perfekte handwerkliche Verarbeitung ensteht ein aussergewöhlicher Sonnen- und Wetterschutz für viele Anwendungsbereiche.

_luneroDie Lunero wird für die Innenverdunklung von Schulungs- und Konferenzräumen eingesetzt. Bespannt mit einem lichtundurchlässigen Spezialgewebe, erlaubt die selbsttragende Kastenkonstruktion eine einfache Montage.Durch die raffinierte Tuchführung in den seitlichen Profilen und einem, in der Endschiene integrierten, Gummiprofil wird jeglicher Lichteinfall verhindert.. Es stehen zwei Modelle zur Verfügung. Der Typ Lunero VD3000 eignet sich für die Verdunklung vertikaler Flächen (Fenster / Fassaden). Hierbei wird die Tuchspannung durch das Eigengewicht der Endschiene erzeugt. Der Antrieb erfolgt über die Gelenkkurbel oder als Option mit Motorantrieb.

Beim Typ Lunero VD3100 für den Horizontalbereich (Oblichter / Dachverglasung) wird das Tuch durch den in den Seitenführungen integrierten Gasfedermechanismus permanent gespannt. Der Typ VD3100 wird serienmässig mit Motor-antrieb ausgestattet.